Klicken Sie auf diesen Link, falls Sie die E-Mail nicht sehen können.
  Informationen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz Juli 2019  

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

unser Newsletter informiert Sie über Themen rund um die gesetzliche Unfallversicherung. Er wendet sich an alle Personen, die sich für Sicherheit und Gesundheit in den Mitgliedsbetrieben und -einrichtungen der Kommunalen Unfallversicherung Bayern und der Bayerischen Landesunfallkasse engagieren. Wir berichten einmal monatlich über die aktuelle Rechtsprechung, Neuerscheinungen und Veranstaltungen.

Eine unfallfreie Zeit wünscht die Newsletter-Redaktion der KUVB/der Bayer. LUK.

Bitte nehmen Sie unseren Absender newsletter@kuvb.de in Ihre Liste der sicheren Absender auf. Vielen Dank!



UNSERE THEMEN



 

TIPPS FÜR'S SICHERE FAHREN MIT ELEKTRISCHEN TRETROLLERN

Sicher unterwegs mit dem E-Scooter

Drei E-Scooter am Strassenrand

Seit dem 15. Juni 2019 sind elektrische Tretroller, so genannte E-Scooter, für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen. Die elektrisch betriebenen Fahrzeuge sollen dazu beitragen, Mobilität modern und umweltfreundlich zu machen. Aber schon in den ersten beiden Wochen ereigneten sich mehrere schwere Unfälle. Die gesetzliche Unfallversicherung gibt Tipps, worauf zu achten ist, damit der Fahrspaß auch sicher bleibt.

Bild: © AdobeStock, skynext

 

 

AUF DER SICHEREN SEITE

Unfallversichert im Ferienjob

Schülerin als Kellnerin im Restaurant

Bald stehen die Sommerferien vor der Tür und damit beginnt wieder die Saison der Aushilfen und Ferienjobber. Gut zu wissen: Auch diese "Zeitarbeiter" sind gesetzlich unfallversichert auf dem Weg zur Arbeit und während der Arbeit.

Der Versicherungsschutz gilt unabhängig davon, wie lange das Arbeitsverhältnis besteht und wie viel im Ferienjob verdient wird. Welcher Unfallversicherungsträger zuständig ist – Kommunale Unfallversicherung Bayern, Bayerische Landesunfallkasse oder Fach-Berufsgenossenschaft – weiß die Personalabteilung des Unternehmens. Für Arbeitgeber besonders praktisch: Der Versicherungsschutz besteht automatisch ab dem ersten Tag der betrieblichen Tätigkeiten und auf allen erforderlichen Wegen von und zur Firma. Und das ohne Anmeldung und zusätzliche Mitgliedsbeiträge. Mehr Infos …

Bild: © DGUV

 

 

"PFLEGE DAHEIM"

Magazin für pflegende Angehörige

Titelbild Broschüre "Pflege daheim"

"Pflege daheim" – ein neuer Titel, aber mit bewährtem Inhalt: Das bisherige Magazin "Zu Hause pflegen – gesund bleiben!" heißt nun "Pflege daheim", aber auch in der neuen Ausgabe berichten Menschen darüber, wie sie die Pflege eines Angehörigen mit viel Liebe, Ausdauer und dem manchmal nötigen Pragmatismus gestalten. Und das Heft informiert wie immer über aktuelle Themen aus dem Pflegealltag: diesmal z. B. Haushalthilfen aus Osteuropa oder Sterbebegleitung daheim. Das Magazin können Sie hier herunterladen oder bei uns bestellen.

 

 

AKTUELLE UNFALLZAHLEN VON KUVB UND BAYER. LUK

Jahresbericht 2018 erschienen

Titelseite Jahresbericht 2018

Der Jahresbericht 2018 von KUVB und Bayer. LUK ist erschienen. Der Bericht gibt einen Überblick über die wichtigsten Themen und Projekte unseres Hauses im vergangenen Jahr und veranschaulicht exemplarisch die Arbeitsweise beider Unfallversicherungsträger. Zudem sind umfangreiche Unternehmenskennzahlen und Unfallstatistiken enthalten. Hier können Sie unseren Jahresbericht herunterladen.

 

 

WO BIST DU GERADE? – EINE AKTION VON UK & BG MIT DEM DVR

Ablenkung im Straßenverkehr kann tödlich sein

Plakat der Aktion

Egal, wie wir im Straßenverkehr unterwegs sind: Wir alle benötigen volle Aufmerksamkeit, damit wir selbst und alle anderen sicher ankommen. Die Kampagne "Wo bist du gerade?" von Unfallkassen, Berufsgenossenschaften und dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat verdeutlicht Verkehrsteilnehmer*innen die Risiken von Ablenkungen und wie sie sich vor Unfällen schützen können. Weiterlesen …

Bild: © DVR

 

 

WIE EIN GESUNDER SCHLAF UND REGELMÄSSIGE PAUSEN SCHÜTZEN

Hellwach und sicher mit dem Pkw in die Ferien

Verkehrsschild

Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat hat Tipps zusammengestellt, wie Sie sicher mit dem Pkw in die Ferien starten. Hierbei kommt es besonders auf die "Fahr-Fitness" an. Wie Sie Sekundenschlaf vermeiden und andere Tipps.

Bild: © DVR

 

 

NEUE DGUV INFORMATION 205-031

Zusatzausrüstung zur PSA bei der Feuerwehr

Titelseite Broschüre

Das Sachgebiet Feuerwehren und Hilfeleistungsorganisationen der DGUV gibt Träger*innen von PSA bei der Feuerwehr mit dieser neuen Infobroschüre einen Leitfaden an die Hand, wie geeignete Zusatzausrüstung ausgewählt wird, um Gesundheitsgefahren zu verhindern. Die Broschüre können Sie hier herunterladen oder kostenlos über die KUVB bestellen.

Bild: © DGUV

 

 

TISCHLER- UND SCHREINERHANDWERK – NEUE BRANCHENREGEL

Sicher umgehen mit Holzbearbeitungsmaschinen

Titelseite Broschüre

Die DGUV Regel 109-606 "Branche Tischler- und Schreinerhandwerk" hilft bei der konkreten Anwendung staatlicher Arbeitsschutzvorschriften, Unfallverhütungsvorschriften, Normen und vieler gesetzlicher Regelungen. Sie enthält praktische Hinweise für eine sichere Benutzung von Holzbearbeitungsmaschinen und -anlagen. Sie unterstützt einen erfolgreichen Arbeitsschutz sowie eine systematische Beurteilung der Gefährdungen und zeigt, mit welchen Maßnahmen Sie potentielle Gefahren minimieren. Die Branchenregel können Sie hier herunterladen oder kostenlos über die KUVB bestellen.

Bild: © DGUV