Klicken Sie auf diesen Link, falls Sie die E-Mail nicht sehen können.
  Informationen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz Mai 2019  

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

unser Newsletter informiert Sie über Themen rund um die gesetzliche Unfallversicherung. Er wendet sich an alle Personen, die sich für Sicherheit und Gesundheit in den Mitgliedsbetrieben und -einrichtungen der Kommunalen Unfallversicherung Bayern und der Bayerischen Landesunfallkasse engagieren. Wir berichten einmal monatlich über die aktuelle Rechtsprechung, Neuerscheinungen und Veranstaltungen.

Eine unfallfreie Zeit wünscht die Newsletter-Redaktion der KUVB/der Bayer. LUK.

Bitte nehmen Sie unseren Absender newsletter@kuvb.de in Ihre Liste der sicheren Absender auf. Vielen Dank!



UNSERE THEMEN



 

22. JUNI 2019

Einladung zum Verkehrssicherheitstag am Münchner Odeonsplatz

Logo "Tag der Verkehrssicherheit"

Am Samstag, den 22. Juni, dreht sich auf dem Münchner Odeonsplatz alles um das Thema "Verkehrssicherheit". Jung und Alt sind herzlich eingeladen von 10.00 bis 16.30 Uhr zu einem bunten Unterhaltungsprogramm mit Rollerparcours, Radlwerkstatt, spektakulären Stuntshows und vielen Infos zur Sicherheit im Straßenverkehr. Besuchen Sie uns am KUVB-Stand und gewinnen Sie mit etwas Glück einen Fahrradhelm. Weitere Informationen zum bundesweiten "Tag der Verkehrssicherheit" finden Sie hier.

Bild: © DVR

 

 

AUFGABE DES ARBEITGEBERS

Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen

Broschürentitel "Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen"

Arbeitgeber sind gesetzlich verpflichtet, eine Gefährdungsbeurteilung durchzuführen. Diese beinhaltet auch die Beurteilung der psychischen Belastungen mit dem Ziel, psychische Risiken am Arbeitsplatz aufzudecken und durch geeignete Maßnahmen die Risiken zu minimieren. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen in einem gesunden Arbeitsumfeld arbeiten und dauerhaft gesund bleiben. Die neu aufgelegte Broschüre beschreibt Methoden und Verfahren und gibt Tipps für die Umsetzung. Hier können Sie die Broschüre bestellen bzw. herunterladen.

Bild: © KUVB

 

 

ANSPRECHEN UND HELFEN

Alkohol am Arbeitsplatz

Bröschürentitel "Alkohol in der ArbeitsweltRechtssicher handeln im Akutfall"

Alkohol am Arbeitsplatz beeinträchtigt die Arbeitssicherheit, das Arbeitsklima und die Produktivität in Betrieben. Führungskräfte haben die Pflicht, Unfälle im Zusammenhang mit Alkohol zu vermeiden. Die Broschüre der KUVB "Alkohol in der Arbeitswelt – Rechtssicher handeln im Akutfall" gibt Tipps, wie Führungskräfte in diesen schwierigen Situationen mit den Betroffenen umgehen sollen. Zum Download …

Bild: © Fotolia, Andreas Gerlach

 

 

ENDE DER ÜBERGANGSFRIST

Persönliche Schutzausrüstung (PSA)

Persönliche Schutzausrüstung

Seit dem 21. April 2019 muss die neue PSA-Verordnung der Europäischen Union angewendet und sämtliche Neuerungen der Verordnung umgesetzt werden. Die Verordnung richtet sich in erster Linie an die Hersteller, Importeure und Händler von Persönlichen Schutzausrüstungen (PSA) sowie an notifizierte Prüf- und Zertifizierungsstellen. Zur Pressemitteilung der DGUV …

Bild: © Fotolia, Trueffelpix

 

 

WER NICHT ZUHÖRT, BAUT AUF SAND

Neuer Videoclip zur Kommmitmensch-Kampagne

kommmitmensch-Video "Der Flamingo"

Der neue Video-Clip "Der Flamingo" macht an einem Negativ-Beispiel klar, wie es besser gehen könnte: Wer seine Beschäftigten in Entscheidungen mit einbezieht, der fördert damit eine gute Kultur der Prävention und sorgt für ein erfolgreiches Arbeiten im Unternehmen. Hinhören, zuhören und aufeinander hören – das kann helfen, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Das gilt insbesondere für sicherheitsrelevante Fragen im Unternehmen. "Der Flamingo" läuft vom 16. bis 29.05.2019 im Vorprogramm der deutschen Kinos. Hier gibt es das Video auch ohne Kinokarte …

Bild: © kommmitmensch

 

 

LÄRMSTOPP LEICHTGEMACHT

Lärm-App informiert über lärmmindernde Produkte

Gehörschutz

Lärm am Arbeitsplatz stellt in zahlreichen Betrieben immer noch ein großes Problem für die Gesundheit der Beschäftigten dar. In vielen Fällen helfen lärmmindernde Materialien und Geräte, die Geräuschbelastung unter die gehörschädigende Grenze zu senken. Das Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) hat deshalb in einer Web-Anwendung Bezugsquellen für geräuscharme Werkzeuge, Materialien, Bauelemente und Einrichtungen zur Lärmminderung umfassend zusammengestellt. Die Web-App steht allen Interessierten kostenlos zur Verfügung: IFA-Lärmschutzinformation 01-200

Bild: © DGUV, Dominik Buschardt

 

 

ARBEITSSCHUTZ

Beschäftigen den Rücken stärken

Logo "GDAbewegt"

Rückenschmerzen sind die Volkskrankheit Nummer 1: Ein Viertel aller Arbeitsunfähigkeitstage wird durch Muskel-Skelett-Beschwerden oder -Erkrankungen verursacht. Ein wichtiges Handlungsfeld, diese Zahl zu senken, ist der Arbeitsplatz: Jede zweite beschäftigte Person sitzt oder steht zu viel, jede vierte bewegt zu schwere Lasten, jede siebte nimmt häufig eine Zwangshaltung ein. Konsequenz: Muskel-Skelett-Erkrankungen (MSE) schränken die Lebensqualität der Betroffenen ein und sind mit hohen Kosten für die Unternehmen und Sozialversicherungsträger verbunden. Die Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie (GDA) fasst in ihrer Broschüre "Prävention macht stark – auch Deinen Rücken" die wichtigsten Maßnahmen zusammen.

Bild: © GDAbewegt